Posts By :

Karl Pfeifer

Karl Pfeifer: Der Rechte Rand

Heribert Schiedel, Mitarbeiter des Dokumentationsarchivs des österreichischen Widerstands (DÖW) hat ein Buch veröffentlicht, das sich nicht mit der Schilderung des rechten Randes begnügt, sondern aufzeigt, was alles in der Republik Österreich möglich ist, welche Toleranz hier herrscht, wenn die „staatstragenden“…

read more

Rezension: Salonfähigkeit der Neuen Rechten

Clemens Heni hat sich auf 509 Seiten mit der intellektuellen Entwicklung des 1942 geborenen Henning Eichberg gründlich auseinandergesetzt. Während meiner Kur im Sommer habe ich es fasziniert gelesen, denn das Phänomen der Querfront, d.h. von der – wie Prof. Anton…

read more

Karl Pfeifer: Die „Israel-Lobby” und 3sat

Der oberflächliche Zuschauer der 3sat Kulturzeit vom 7.9. 2007, in der über die Kontroverse über das Buch „Israel Lobby“ berichtet wurde, konnte glauben, einen ausgewogenen Bericht gesehen zu haben, ließ doch der Amerikakorrespondent auch ADL-Vorsitzenden Abe Foxmann zu Wort kommen.…

read more

Karl Pfeifer: Schein und Sein- Zweifelhafte Fortschritte

Unlängst sorgte die Idee eines palästinensischen Professors für erhöhte Aufmerksamkeit in den Medien: Ali Jirbawi von der Bir-Zeit-Universität in Ramallah hatte angeregt, die „Farce einer palästinensischen Eigenständigkeit“ zu beenden und die Macht an Israel zurückzugeben. Auf den ersten Blick sah…

read more

MEMRI, das Stillen Erwachsener Männer und „Wenn”

Das Middle East Media Research Institute (MEMRI) ist eine Organisation zur Beobachtung islamischer Medien des Nahen Ostens. “Explore the Middle East through its own media!” ist ihr Motto. Als unabhängige Nichtregierungsorganisation wurde MEMRI 1998 in den USA mit Sitz in…

read more

Karl Pfeifer: Die Schweiger in Österreich

Seit Beginn des Jahres wurden mehr als 150 Palästinenser von anderen Palästinensern im Gazastreifen getötet.Im Norden des Libanon in und rund um die palästinensische Ansiedlung Nahr al Bared wurden während der letzten Tage wenigstens 50, manche schätzen sogar mehr als…

read more

Die dunkle Seite der Demokratie

Michael Mann, der Autor des 861 Seiten umfassenden Buches erhebt den Anspruch eine „Theorie der ethnischen Säuberung“ vorgelegt zu haben. Seine These: „Mörderische ethnische Säuberungen entstehen innerhalb unserer Zivilisation, und die meisten Täter waren uns durchaus nicht unähnlich.“ Damit wird…

read more

Volksgemeinschaft als Selbstermächtigung

Michael Wildts Buch beschreibt nicht einfach die „Gewalt gegen Juden in der deutschen Provinz 1919 bis 1939“ sondern setzt diese in Bezug zur Volksgemeinschaft, die nicht von den Nationalsozialisten erfunden wurde. Das erste Kapitel „Volksgemeinschaft als politischer Begriff“ ist ein…

read more